Psychosomatik

Seele: “Geh du voran. Auf mich hört sie nicht, vielleicht hört sie auf dich.”
Körper: “Ich werde krank werden, dann wird sie Zeit für dich haben.” (Verfasser unbekannt)

Bereits Mitte des letzten Jahrhunderts bestand die Erkenntnis, dass bestimmte Krankheiten psychische Ursachen haben. Zu den klassischen Sieben der Psychosomatik zählte man Asthma, Magengeschwüre, die chronische Dickdarmentzündung, Neurodermitis, Bluthochdruck, Polyarthritis und die Schilddrüsenüberfunktion.

Mittlerweile ist es jedoch erwiesen, dass z.B. ein Großteil der Magengeschwüre durch ein Bakterium verursacht wird. Es kann auch nicht ohne weiteres von bestimmten  Persönlichkeitsmerkmalen oder Konflikten auf eine spezielle psychosomatische Krankheit geschlossen werden.

Allerdings ist es heute allgemein anerkannt, dass sowohl bei den oben genannten Erkrankungen als auch bei Essstörungen, Schlafproblemen sowie bei einigen gynäkologischen oder urologischen Problemen und sogar Krebserkrankungen – die psychische Verfassung des Einzelnen den Krankheitsverlauf und die Krankheitsausprägung wesentlich beeinflusst.

Mit Hilfe der Psychologischen Kinesiologie kann ich Sie bei der Auseinandersetzung mit Ihrer Krankheit unterstützen und Ihnen dadurch zu einer Linderung der Symptome verhelfen.

Ich weise jedoch darauf hin, dass bei akuten Beschwerden ein Arztbesuch unerlässlich ist.